Aus: Fellbacher Zeitung v. 26.11.1966
Georg Renz Rainer Fischer

Wechsel in der Leitung der Berufs- und Handelsschule


Vor kurzem ist Georg Renz, der als Oberstudienrat viereinhalb Jahre lang die Geschicke der unter seiner Leitung gegründeten Kaufmännischen Berufsschule und Handelsschule Fellbach bestimmt hat, zum Oberstudiendirektor ernannt und mit der Leitung der Kaufmännischen Berufsschule, Höheren Handelsschule und Handelsschule Stuttgart-Feuerbach beauftragt worden. Anläßlich der Schulschlußfeier wurde seiner noch einmal im besonderen gedacht.
Einige kurzgefaßte Lebensdaten veranschaulichen das Wirken des seit über 30 Jahren im württembergischen Schuldienst tätigen Mannes: Geboren 1911 in Tuttlingen, dort Besuch der Oberrealschule, Abitur 1929. Ausbildung zum Volksschullehrer am Lehrerseminar Nagold. Von 1930 bis 1936 Lehrer an Dorfschulen in Oberschwaben und im Schwarzwald. Nach dem Bestehen der zweiten Volksschul-Dienstprüfung Studium der Pädagogik, Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft. 1940 Abschluß mit der Diplom-Handelslehrerprüfung an der Universität Frankfurt/Main. Praktische kaufmännische Tätigkeit in Industriebetrieben des Kreises Tuttlingen. Sechs Jahre im Krieg und Gefangenschaft. 1946 Lehrtätigkeit in Heilbronn; Mitarbeiter beim Aufbau der dortigen Höheren Handelsschule. 1948 Tätigkeit an der Höheren Handelsschule für Mädchen in Stuttgart sowie an der dortigen Kaufmännischen Berufsschule für Mädchen. 1949 Assessorprüfung. 1955 bis 1962 Lehrer an der Außenstelle Bad Cannstatt der Kaufmännischen Berufsschule Stuttgart-Feuerbach. 1962 mit der Errichtung der Kaufmännischen Berufsschule Fellbach beauftragt. 1964 Gründung der Kaufmännischen Berufsfachschule Fellbach. 23. September 1966: Ernennung zum Oberstudiendirektor und Einsetzung als Leiter der Kaufmännischen Berufsschule und Höheren Handelsschule Feuerbach. Seit 1953 Mitarbeiter bei der Herausgabe eines Lehrbuches für kaufmännische Schulen.
Oberstudiendirektor Renz verabschiedete sich von einer Schule, deren Leben von seiner Persönlichkeit grundlegend geprägt war. Von den Anfängen der Kaufmännischen Berufsschule im Mai 1962 bis heute hat es wohl kaum einen Schüler gegeben, an dessen Leistungen und Werdegang der Scheidende nicht persönlich Anteil genommen, kein Anliegen eines Lehrers, um das er sich nicht aufopfernd gekümmert hätte.

*

Der Nachfolger von Georg Renz ist Rainer Fischer, erst 31 Jahre alt, aber auch in Fellbach bereits bekannt, beliebt und bewährt.
Hier einige kurze Daten zu seinem Lebenslauf:
Nach der Reifeprüfung an einem mathemathisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium in Hannover kaufmännische Lehre als Industriekaufmann bei den Continental Gummi-Werken AG in Hannover. Während und nach der Lehrzeit mehrjährige praktische Tätigkeits auf dem Gebiete der elektronischen Datenverarbietung. Anschließend pädagogisches und wirtschaftswissenschaftliches Studium an der TH Hannover und der Wirtschaftshochschule Mannheim. Nach sieben Semestern Abschluß mit der Diplom-Handelslehrer-Prüfung. Eintritt in den baden-württembergischen Schuldienst 1961. Nach der Referendarzeit an der Kaufmännischen Berufsschule I in Stuttgart und dem Besuch der Berufspädagogischen Hochschule Stuttgart, Versetzung an die Kaufmännische Berufsschule Fellbach, deren Lehrkörper er seit ihrer Gründung am 2. Mai 1962 angehört. Mit Gründung der Handelsschule Fellbach im Jahre 1964 auch dort - vor allem im Fach Englisch - tätig. Hauptunterrichtsfächer: Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftliches Rechnungswesen, Geschichte, Englisch. Besondere Interessengebiete: Moderne Wirtschaftssprachen (Englisch, Französisch, Spanisch) und Probleme des programmierten Unterrichts. Seit 1964 wohnhaft in Fellbach; verheiratet mit einer Schwäbin; zwei Kinder im Alter von vier Jahren und einem Jahr. (hl.)

zurück