Web-Fax

Das hier war anno 1998 auf meiner Seite zu diesem Thema zu lesen:

Zitat aus PC-Magazin 11/98, S. 17: Ein Fax ins Ausland zu senden ist relativ teuer. Zum Faxversand via Internet benötigen Sie von Ihrem Provider die Option "Mail-to-Fax" oder Sie benutzen einen speziellen Dienstleister wie z.B. FaxAway. In den USA verlangt FaxAway für die Übertragung an eine Adresse 11 Cent zuzüglich einer monatlichen Grundgebühr von 1 Dollar. Der Versand erfolgt per E-Mail mit der Adressierung <land><ort><rufnummer>@faxaway.com, wobei bei den Vorwahlen die führenden Nullen weggelassen werden müssen. Der Internet-Faxdienst konvertiert die Mail in eine Grafik. Weitere Anbieter sind: Commit Vision Lab (www.commit.de) und PSINet Germany (www.psinet.de). Weitere finden Sie über Suchmaschinen (Suchbegriff "Mail-to-Fax").

Zitat aus c´t 2/1998, S. 118: Bei Tech.de senden Sie kostenlos Faxe über das Netz. Von dort aus können Sie auch gratis SMS-Nachrichten an Telmi, Scall, Scall-Text, Cityruf und Skyper sowie ins D1-, D2- und e-plus-Netz schicken. Die Proben aufs Exempel schlugen allerdings fehl: Wählt man bei TECH.DE "fax messages" aus, dann wird man darauf hingewiesen, daß die angebotene WEB-Seite nur eine HTML-Lösung für das Versenden von Faxen per E-Mail ist. Der Vermittlungsserver TECH.DE bedient sich dabei der bekannten Firma TPC (The Phone Company). Es bleibt jedem selbst überlassen, das einmal auszuprobieren. Am Testtag war der Zugang zu Fax-Nummern in Deutschland eingeschränkt (worden?).

All diese Informationen sind heute überholt. Die Webadressen sind (bis auf FaxAway, http://www.faxaway.com) entweder verkauft oder ungültig.

Über Suchmaschinen bin ich im November 2011 u.a. auf das E-Mail-to-Fax Gateway von AllToFax.de gestoßen. Damit lassen im Testmodus (mit Eigenwerbung) ein Fax pro Tag und 15 Fax pro Monat versenden. Ausgenommen sind Faxe ins Ausland, sowie an die Rufnummern 0180, 017x, 016x, 015x, 0900, 0700.

 

zurück